Es gibt nichts schlimmeres als eine geniale Bildidee im Kopf zu haben aber nicht das passende Bildmaterial zu besitzen.
Aber dafür gibt es Gott sei dank Abhilfe in Form von Bild- Agenturen wie Fotolia oder Shutterstock. Hier bekommt man alles was man sich nur wünschen kann, in extremst guter Qualität. Jedoch sind gerade bei diesen Plattformen die Preise recht heftig, so dass ich mir das für freie Arbeiten nicht leisten kann und will.

 

Einen besonderes Augenmerk möchte ich auf RAWexchange lenken.
Hier gibt es so viel tolles und hilfreiches Material für alle erdenkliche Anwendungen. Texturen, Feuer, Lensflares, Lost Place, Tutorials, und , und , und. Ich könnte diese Aufzählung noch lange weiter führen, aber macht euch lieber mal selbst ein Bild davon. Ich habe schon einiges dort erworben und ab und an etwas kostenloses abgestaubt. Die Preise sind sehr angemessen und keinesfalls übertrieben.

 

Weitere meiner meist aufgesuchten kostenlosen Seiten habe ich euch im folgenden aufgelistet:

 

  • CG- Textures
    Wie der Name schon sagt, eine Seite die auf Texturen spezialisiert ist. Aber auch normale Landschaftsaufnahmen etc. finden sich vereinzelt dort.Auflösungen sind meistens bis zu 2000px längste Kante, und somit für die meisten Anwendungen ausreichend. Für einen kleinen Betrag kann man eine Mitgliedschaft erwerben die es einem ermöglicht noch größere Formate zu nutzen
  • Pixabay
    Sie haben alles … wirklich alles. Allerdings in sehr gemischter Qualität und Auflösung was eine gezielte Bildersuche sehr lange werden lassen kann.
  • DeviantArt
    Eine meiner meist besuchten Seiten da sie wirklich einen unfassbaren Fundus an Bildern haben. Aber nicht nur das, auch 3D Renderings oder Malereien kann man dort herunterladen. Die ganze Seite beruht auf einem Marketplace Prinzip bei dem jeder der Bilder auf das Portal hoch lädt selbst entscheiden kann ob er sie kostenlos oder kostenpflichtig zur Verfügung stellt. jedoch sind die kostenpflichtigen Bilder nicht übermäßig viel vertreten.

 

Das sind meine wichtigsten Anlaufstellen für Composing Material. Abhängig vom Projekt muss man sich eben entscheiden ob man sich die Aufwändige suche ersparen will und bezahlt dafür, oder man spart sich ein paar Euros und nimmt sich mal ein paar Stunden zeit das passende zu finden. Das schöne an der aufwändigen Suche ist das man immer mehr Bilder findet als man eigentlich braucht und somit seinen eigenen Bestand an Bildmaterial für zukünftige Projekte aufstocken kann.

 

Sollte ich etwas wichtiges vergessen haben oder ihr noch eine Seite im Petto habt die ich nicht kenne imm raus damit. Ich bin sicher ich weiss nicht alles und freue mich über jeden Tip.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here